Morgenroutine – keine Qual der Wahl

Wenn ich morgens aufstehe, oft schon sehr früh, bin ich erstens noch sehr verschlafen und dann schläft „der Beste“ ja auch noch. Meine Kleidung dann zusammen zu suchen wäre dann für mich zeitraubend und für ihn eventuell doch störend, daher stelle ich meine Outfits für einige Tage einmal pro Woche zusammen und brauche dann nur noch den Kleiderbügel nehmen, der mir an diesem Morgen am Besten gefällt.

IMG-20171118-WA0002

 

Ich mag monochrome Outfits und versuche daher immer meine Kleidung in einem Farbton zu kombinieren. Ich hänge Unterwäsche und T-Shirt sowie je nach Jahreszeit eine Strickjacke, Blazer, Pullover oder Sweatshirt-Jacke auf den Hänger. Auch Socken hänge ich dazu und habe somit alles bis auf Hose oder Rock dazu. Falls ein spezieller Rock, eine bestimmte Hose dazu passt, dann wird auch dieses Stück dazu gehängt. So spare ich Zeit und Nerven in der Früh und bin immer passend angezogen.

IMG-20171226-WA0003

Da ich einen sehr schönen Spiegelschrank zu meinem letzten Geburtstag bekommen habe, sind hier meine Ohrringe, Ketten und Ringe, Armbänder sehr übersichtlich aufbewahrt. Hier wähle ich dann schliesslich noch den passenden Schmuck, möglichst in den gleichen Farbtönen, und bin fertig angezogen für den Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s