Goldene Milch – Kurkuma Latte

Wunderbar würzig und dabei auch noch gesund, das ist die Goldene Milch oder „golden milk“.  Ich liebe Kurkuma, ich finde Ingwer toll und ich mag Zimt unheimlich gern. Doch die Mischung aller drei Gewürze plus Kardamom und schwarzer Pfeffer macht aus einem Glas Milch etwas Besonderes.

Kurkuma, Ingwer, Kardamom, Zimt, Pfeffer (von links im Uhrzeigersinn)

Im Internet gibt es unzählige Rezepte um eine Mischung der Gewürze her zu stellen. Ich habe ein Mischungsverhältnis von 4 Teilen Kurkuma, zu je einem Teil Ingwer, Zimt und Kardamom gewählt, dazu ein paar Prisen schwarzen Pfeffer. Ein bisschen probieren und anpassen um dem eigenen Geschmack gerecht zu werden und fertig ist die Mischung. Ich fülle alles in ein Schraubglas und verwende circa einen 1/4 TL auf ein Glas heisse Milch. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, ich habe es mit selbst gemachter Hafermilch probiert, hat mich nicht ganz überzeugt. Mit normaler Milch war es gut (ich bin ja den Geschmack von normaler Milch seit jeher gewohnt), aber auch mit gekaufter Bio-Mandelmilch hat es mir ausgesprochen gut geschmeckt. Ich werde auch weiterhin Mandelmilch den Vorzug geben, da diese vegan ist.

Gewürze und Kokosöl

Wenn die Milch heiß ist, die Gewürze drin sind, dann gebe ich noch 1/2 TL Kokosöl dazu und verrühre das Ganze ein, zwei Minuten mit einem kleinen Schneebesen oder einer Gabel. Auch ohne Kokosöl schmeckt es bereits fein, aber der Kokosgeschmack und das angenehme, seidigere, gehaltvollere Gefühl beim Trinken der Milch macht es noch ein „Eitzerl“ besser.

fertige Goldene Milch

Zum Süßen verwende ich Löwenzahnsirup oder Fichtenwipferlsirup, da ich erstens das Glück habe zig Gläser davon in meinem Vorratskeller zu haben und zweitens weil der Geschmack einfach wunderbar aromatisch ist. Noch dazu sind diese in Zucker ausgezogenen Kräuterspezialitäten gesünder als jede Zuckeralternative, selbstgemacht und obendrein vegan (ich fülle den Sirup immer in einen Honigspender, den ich immer wieder verwende, dadurch ist das Portionieren wesentlich einfacher).

zum Süßen den Sirup, den ich jährlich von meiner Mutter geliefert bekomme (danke, Mama)

Zugaben die noch möglich sind: Piment, Vanille, Muskatnuss und Safran je nach Geschmack

Warum Kurkuma Latte gut tut…

Kurkuma

schmerzlindernd bei Gelenkserkrankungen, verdauungsfördernd, entzündungshemmend, belebend, antioxidativ

Zimt

magenstärkend, harntreibend, fungizid, blutstillend, antibakteriell, anregend, antioxidativ, durchlutungssteigernd, wirkt positiv auf Blutzucker- und Cholesterinspiegel

Kardamom

fördert die Magensaft, Gallen- und Speichelproduktion, krampflösend, durchblutungs- und verdauungsfördernd, antibakteriell.

Ingwer

verdauungsfördernd, magenstärkend, Appetit- und kreislaufanregend, durchblutungsfördernd, antibakteriell, virostatisch, aphrodisisch, antiemetisch (gegen Erbrechen wirkend), antioxidativ, entzündungshemmend, schleimlösend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s