Heimische Superfoods

Nachdem ich mich viel mit Ernährung beschäftige, möchte ich euch ein für mich spannendes Thema vorstellen und in den nächsten Wochen ein bisschen mehr darauf eingehen: heimische Superfoods.

Was sind denn nun diese sogenannten Superfoods? Im Grunde ist es schnell erklärt: es sind Lebensmittel die eine hohe Konzentration an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen enthalten. Diese Stoffe helfen mit – regelmäßig und in entsprechender Menge verzehrt – unseren Organismus gesund und vital zu erhalten.

Viele der Superfoods werden stark beworben und was gerade jetzt ein Superfood ist, ändert sich auch des Öfteren. Wenn man sich ein bisschen damit auseinander setzt wird einem schnell klar, dass es viele heimische Superfoods gibt, die nicht aus Übersee oder den Tropen importiert werden müssen, die nicht teuer sind und trotzdem sehr effektiv sein können.

Hier ist nun eine Liste der heimischen Superfoods, die mir bekannt sind und die ich auch in meiner Küche je nach Verfügbarkeit und Jahreszeit gern verwende:

  • Hafer
  • Walnuss
  • Brennnessel, Bärlauch, Löwenzahn, Vogelmiere und andere Wildkräuter
  • Vogerlsalat (Feldsalat), Rukola
  • Grünkohl
  • Rote Rüben
  • Brokkoli
  • Leinsamen
  • Rot- und Weißkraut, Sauerkraut
  • Zwiebel, Knoblauch
  • Kren (Meerrettich)
  • Sonnenblumenkerne
  • Hülsenfrüchte
  • einige Pilze (z.B. Mu Err auch Judasohr genannt)
  • Beeren, speziell Heidelbeeren, Brombeeren und Gojibeeren (wachsen auch bei uns und heißen Bocksdorn)
  • Esskastanien
  • Würzkräuter (Kresse, Oregano, Schnittlauch,..)
  • Teekräuter (Kamille, Fenchel, Melisse)
  • grundsätzlich jedes reife Obst und Gemüse das starke Farben besitzt (Paprika, Chili, rote Trauben, Melanzani, Marillen, Kirschen, Sanddorn, Hagebutten,..)

Ihr seht, es gibt eine Vielzahl an Superfoods, die weder von weit her transportiert werden noch teuer sein müssen. Viele bekommen wir auf dem Wochenmarkt, in Supermärkten oder aus unserem eigenen Garten. Andere können wir im Wald oder auf Wiesen finden und uns so mit den unterschiedlichsten Vitalstoffen versorgen.

In den nächsten Wochen stelle ich euch einige meiner bevorzugten Superfoods vor und gebe auch Tipps wie es euch leicht gelingt einige dieser tollen Lebensmittel in den Alltag zu integrieren. Ich freu mich wenn ihr wieder vorbei schaut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s