Vorboten des Winters

Der warme, milde Herbst geht zu Ende und der Morgenfrost nach einer klaren Nacht lässt mich den Winter erahnen. Doch noch trotzt die Natur den Temperaturen und sowohl im Garten als auch im Wald lassen sich wunderbare Fotomotive finden. Früher habe ich bereits im November den Frühling herbeigesehnt. Doch nun finde ich sogar in den kalten Monaten immer Dinge die mich erfreuen. Und sei es nur gefrorene Blüten, Pilze oder Blätter die ich im Garten und auf meinem Weg durch unseren Wald finde.

Einige Ringelblumen haben bis zum letzten Frost durchgehalten.
Der Mangold taut im Laufe des Tages wieder auf und ich kann noch ernten.
Dem Grünkohl, hier die rote Variante, schaden Temperaturen bis -7°C nicht.
Wir gehen bei jedem Wetter spazieren aber genießen die Sonne auch sehr.
Der Fliegenpilz wächst bei diesen Temperaturen nicht mehr, ist aber trotzdem schön anzusehen.
Gelbe Becherlinge sind Winterpilze und sind jetzt zu finden.
An schattigen Stellen sind viele Pilze komplett durchgefroren.
An warmen Stellen stehen noch einige Edelreizker und mit Glück kann man sie noch ernten.
Graue Korallenpilze findet man an manchen Stellen im Überfluss.

Wie geht es euch in den Herbst- und Wintermonaten? Stimmt ihr euch schon auf Weihnachten ein? Könnt ihr den Frühling gar nicht erwarten oder genießt ihr die etwas ruhigere Zeit?

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s