Gewürze und Histaminintoleranz

Viele Kräuter und Gewürze haben einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Doch wenn man unter Histaminintoleranz leidet, können sich einige der Würzmittel sehr negativ auf das Befinden auswirken. Hier findest du eine Liste der Gewürze und Kräuter mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe und jene die du vermeiden solltest.

Kurkuma, Kräutersalz und Schwarzkümmel
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Liebstöckl
  • Majoran
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Thymian
  • Pfefferminze (kann jedoch den Magen reizen)
Petersilie
  • Löwenzahn
  • Schafgarbe
Löwenzahn
  • Kümmel
  • Schwarzkümmel
  • Paprika
  • Kurkuma
  • Pfeffer in kleinen Mengen
  • Chili in kleinen Mengen
Schwarzkümmel
  • Dill
  • Schnittlauch
  • Brennnessel
  • Bärlauch
  • Giersch
  • Gänseblümchen
  • Kreuzkümmel
  • Senf
  • Safran
  • Sojasauce
  • Ingwer
  • Zitronen- und Limettensaft
  • Vanille
  • Curry wird nicht immer vertragen, da Zutaten enthalten sein können, die unverträglich sind.
  • Knoblauch ist ein Histaminliberator und wird vertragen, wenn alle anderen Zutaten histaminarm sind.
  • Zwiebel wird vertragen wenn sie gegart ist.
  • Verjus (Saft unreifer Trauben) ist gut verträglich und kann als Ersatz für Zitronensaft verwendet werden
  • Zitronensäure wird generell vertragen ebenso
  • Rum-, Vanille-, Zitronen oder Bittermandelaroma die man tropfenweise zugeben kann

Es gibt sicher noch Einiges das ich hier nicht erwähnt habe, doch diese Auflistung kann dir bei der Auswahl deiner Kräuter und Gewürze helfen.

Bis bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s